HOME
ARBEITSGEBIETE
ANWALTSHAFTUNG
ARBEITSRECHT
BAURECHT
ERBRECHT
FAMILIENRECHT
INKASSO
MIETRECHT
VERKEHRSRECHT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ


Verkehrsunfall erlitten?

Strafzettel kassiert?

 

 

Beiziehung eines Verkehrsrechtsanwalts ist immer sinnvoll und ratsam!

 

Ich selbst bearbeite das Rechtsgebiet „Verkehrsrecht“ schon viele Jahre und berate und vertrete außergerichtlich wie gerichtlich gerne Betroffene bzw. Geschädigte.

Kontakt mit mir kann gerne vorab schon telefonisch erfolgen (Tel. 0781- 34846). Ein persönliches Gespräch in meiner Kanzlei ist meistens kurzfristig möglich. Dabei kann auch selbstverständlich die Kostenfrage offen angesprochen werden.

 

Beim Verkehrsunfall können folgende Punkte eine Rolle spielen: 

 

  • Verschulden/Teilverschulden
  • Angaben gegenüber Polizei (Empfehlung: nur Angaben zur Person, Angaben zur Sache erst nach Akteneinsicht und Rücksprache mit dem Rechtsanwalt!)
  • Sachschaden:
    • Reparaturkosten, auch Abrechnung auf Kostenvoranschlagsbasis
    • Wann MwSt. regulierbar?
    • Wie erfolgt Regulierung bei tatsächlichem oder wirtschaftlichem Totalschaden?
  • Erstattung von An- u. Abmeldekosten
  • Ersatz von Abschleppkosten
  • Wiederbeschaffungspauschale (richtige Argumentation!)
  • Unkostenpauschale
  • angemessenes Schmerzensgeld: Insbesondere hier ist anwaltliche Beratung besonders angezeigt !
  • Hausfrauenentschädigung (Haushaltsführung-Ersatzschaden) Immer daran denken: Wenn eine Hausfrau oder ein Hausmann verletzt wurde und diese/r teilweise gar nicht, teilweise nur beschränkt Haushaltstätigkeiten durchführen konnte, ist pauschalierter Ersatz möglich (Einzelheiten bei anwaltlicher Beratung !) Diese Schadensposition wird noch viel zu wenig geltend gemacht!
  • Verkehrsunfälle mit Ausländer bzw. im Ausland (wie Regulierung?)
  • Anwaltskosten: die gegnerische Haftpflichtversicherung hat die Anwaltskosten als weitere Schadensposition im Rahmen der Schadensregulierung, errechnet aus der tatsächlichen Regulierungssumme, zu übernehmen.

 

Strafzettel kassiert?
 

Was ist zu beachten?

  • Verwarnung (bis € 35,- keine Punkte in Flensburg!)
  • Bußgeldbescheid (ab € 40,- Punkteeintrag)
  • Strafbefehl/Anklage (z.B. wegen Fahrens im trunkenen Zustand, alkoholbedingte Straßenverkehrsgefährdung, Nötigung, Verkehrsunfallflucht)
  • Punkte in Flensburg (VZR)
  • Wann Führerschein weg?
  • Wie und in welchem Umfang ist Punkteabbau möglich?
  • Rund um die MPU (Erfahrungen, Tipps etc.)
  • Taktik in Bußgeldsachen (insbesondere bei Fahrverbot!)
  • Fahrtenbuchauflage als Folge mangelnder Fahrerfeststellung
    • Voraussetzungen?
    • Wann muss damit gerechnet werden?
    • Umfang der Fahrtenbuchauflage? Rechtsmittel hiergegen?
  • Taktik in Verkehrsstrafsachen















Rechtsanwalt Offenburg, Rechtsanwälte Offenburg, Anwalt Offenburg, Anwälte Offenburg, Anwaltshaftung, Anwaltskanzlei Offenburg, Baurecht Offenburg, Scheidungsanwalt Offenburg, Arzthaftung, Scheidung Offenburg, Strafverteidiger, Rechtsanwalt für Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht

to Top of Page